So muss das perfekte Bewerbungsfoto aussehen

Ein professionelles Bewerbungsfoto ist Tüpfelchen auf dem i. Jeder weiss gern, mit wem er es zu tun hat und möchte sich einen ersten Eindruck verschaffen. Deshalb kann ein schlechtes Bewerbungsfoto schnell dazu führen, dass deine Unterlagen auf dem Stapel mit den Ablehnungen kommen. Was sind also die Merkmale eines guten Fotos?


Ein Bewerbungsfoto ist zwar heutzutage nicht mehr Pflicht, gehört jedoch zu deinen Unterlagen dazu und sollte deshalb mit der nötigen Sorgfalt erstellt und ausgesucht werden. Wichtig ist, dass es dabei nicht darum geht, sich zu inszenieren, sondern realistisch darzustellen und da kommt es manchmal schon auf Feinheiten und Details an. Ebenso ist die Unternehmensphilosophie des gewünschten neuen Arbeitgebers relevant. Das Bild für die Bewerbung bei einer Bank sollte natürlich anders aussehen als das für eine kreative Marketingagentur oder einem Kindergarten.

Das optimale Bild für deine Bewerbungsunterlagen

Dein Foto spiegelt quasi deine Charakteristika wieder und macht dich beim Personaler zu einer Person, die hinter der vorliegenden Bewerbung steht. Aus diesem Grunde sind auch hier die klassischen Vorgaben zu beachten:

Profi-Tipp: Stilberater verwenden optische Eindrücke von dir, um dich beratend bei der Wahl deines Outfits, deines Schmucks sowie generellem Styling zu unterstützen. Nutze dies! So wird dein Auftreten verfeinert und deine Vorzüge werden ins rechte Licht gesetzt.

No Go´s beim Bewerbungsfoto

Wenn dein Foto einen positiven Eindruck deiner Persönlichkeit hinterlassen soll, solltest du diese typischen Fehler vermeiden:

Generell gilt: Am besten das Bewerbungsfoto lieber von einem Profi machen lassen. Der weiss in der Regel, worauf es ankommt und kann dir passende Tipps geben. Auch sollest du den Schmuck und das Make-up eher dezent wählen, damit es nicht zu aufdringlich wirkt. Gleiches gilt auch für die Gestaltung. Das Foto muss zur Bewerbung passen. Als Kreativmensch darf es etwas ausgefallener sein, wenn die Unterlagen auch so aufbereitet sind.