Mit der richtigen Suche zum perfekten Job

Für viele Bewerber stellt es eine Herausforderung dar, die für sich passende Stelle zu finden. Dabei ist es wichtig, dass man strukturiert und mit klarem Ziel vor Augen vorgeht, um für sich selbst die Suche zu erleichtern. Hier erfährst du die besten Tipps, um Licht ins Dunkel zu bringen.


Ziele setzen

Am Anfang der Jobsuche solltest du dich ganz ehrlich fragen: Was will ich eigentlich genau? Welcher Job bereitet mir Freude? Kommt für mich eine Teilzeit- oder Vollzeitstelle in Frage?

Denke bei diesen Überlegungen nicht nur an berufliche Aspekte, sondern auch inwieweit die neue Stelle dein Privatleben beeinflussen darf. Wieviel Zeit brauche ich zum Büro oder wie sehen die Arbeitszeiten aus?

Die Antworten hältst du am besten schriftlich fest.

Suchmaschinen nutzen

Nach der Zielanalyse geht es zur Suche nach der geeigneten Stelle. Nutze dafür die Online-Jobbörsen im Internet.  Hier kannst du sehr gezielt und genau die Kriterien eingeben, die dir wichtig sind. Je detaillierter du dort die Suchanfrage stellst, desto besser das Ergebnis. Nutze auch Unternehmensseiten von Betrieben, die dich interessieren, Karriereportale oder die sozialen Medien wie LinkedIn oder Xing. 

Auf vielen Portalen gibt es zudem die Möglichkeit, sich passende Angebote per Newsletter schicken zu lassen oder per mobiler App auf dem Handy immer up to date zu sein. Nutze diese Option, denn bei beliebten Stellen musst du schnell sein.

Kontakte nutzen

Nutze das berühmte Vitamin B. Nichts ist besser als eine persönliche Empfehlung eines Freundes oder Bekannten. Mittlerweile wird so schon jede dritte Stelle vergeben.

Ausserdem erfährst du auf diesem Wege schon einmal, wie das Innenleben der Firma aussieht und auf der anderen Seite hat der neue Chef oft einen ganz anderen Blickwinkel auf dich, wenn du vorher empfohlen wirst.

Mut zur Initiativbewerbung

Eine weitere Möglichkeit ist, sich direkt per Initiativbewerbung ins Spiel zu bringen. Gefällt dir eine Unternehmung besonders? Einfach mutig bewerben, auch wenn in dem Wunschunternehmen gerade keine Stelle frei zu sein scheint. Denn rund ein Fünftel der Stellen werden an Menschen vergeben, die vorher von sich aus aktiv geworden sind. Das wirkt auf viele Personalverantwortliche nämlich durchaus positiv.