Die wichtigsten Tipps für das Motivationsschreiben

Ein gutes und aussagekräftiges Motivationsschreiben – das nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz ist und dennoch das Wichtigste vermittelt. Für die meisten eine nicht einfach zu lösende Aufgabe. Hier erfährst du hilfreiche Tipps, die dir diese Arbeit ein wenig vereinfachen.


Der erste Eindruck zählt

Als allererstes: Achte auf das Design und entscheide dich bewusst für ein Layout, hinter dem du stehen kannst. Es sollte zum Rest deiner Unterlagen passen und ist ein erstes Aushängeschild deiner Bewerbung. Es lohnt sich also, ein bisschen länger darüber nachzudenken, was Deine Persönlichkeit am besten hervorhebt sowie Komponenten beinhaltet, die zum gewünschten Arbeitgeber passen.

Was muss ein gutes Anschreiben enthalten?

Die Formalien:

Platziere gut und sinnvoll die nachfolgend genannten Daten im vorher ausgewählten Layout:

Teile der Formalien wie deine Kontaktdaten sowie die Stellenbezeichnung etc. können je nach Layout auch auf einem Deckblatt dargestellt werden, um das Ganze abzurunden.

Der Hauptteil:

Kommen wir zum schwierigsten Teil der Bewerbung, dem Text des Motivationsschreiben. Als grobe Richtschnur sollte folgender Aufbau gewählt werden: